Blogger verraten: Die schönsten Weihnachtsmärkte in Rheinland-Pfalz

Weihnachtsmärkte gibt es wie Sand am Meer, da ist es gar nicht so einfach sich für einen zu entscheiden. In Rheinland-Pfalz gibt es ganz unterschiedliche Märkte. Mal am Marktplatz, mal im Kurpark, mal groß und mal klein und beschaulich. Wir wollten Tipps aus erster Hand und haben Blogger nach den schönsten Weihnachtsmärkten in Rheinland-Pfalz gefragt.

Weihnachtsmarkt Koblenz

Weihnachtsmarkt Koblenz in der historischen Altstadt auf dem Jesuitenplatz. Herbert Piel / P!ELmedia;

Der Weihnachtsmarkt in Koblenz lädt auch in diesem Jahr bis zum 22. Dezember wieder in sein Weihnachtsmärchen ein. Der Duft von frisch gerösteten Mandeln, würzigem Glühwein und Lebkuchen lockt jedes Jahr hunderte Besucher in die Koblenzer Altstadt.
Vor der schneeweißen Glasfassade des Forum Confluentes steht eine Eisbahn, die unter tausenden von Lichtern zum Eislaufen einlädt. Die Römerstadt verwandelt sich in ein Lichtermeer voller Winterromantik mit über 100 Verkaufsständen verteilt auf insgesamt sieben Plätze rund um die Koblenzer Altstadt.

Nicht ohne Grund gehört der Koblenzer Weihnachtsmarkt zu einem der größten in ganz Rheinland-Pfalz. Die Stadt wird in ein Wintermärchen getaucht, hier erlebt man wahre Rhein-Romantik. Der Koblenzer Weihnachtsmarkt macht sogar den größeren Städten in Deutschland Konkurrenz. Ein

Sabrina / Journal of Life

Adventskalender in den 24 Dachgauben des barocken Rathauses begeistert jedes Jahr die über 300.000 Besucher. Auch der Kunsthandwerkermarkt in mitten des Weihnachtsmarktes lädt zum Stöbern und Geschenke kaufen ein. Als besonderes Highlight rollen sogar Pferdekutschen durch die malerische Altstadt mit ihren bunt geschmückten Häusern und Straßen.

Hier gibt es alle Infos zum Weihnachtsmarkt in Koblenz.

Sabrina Mürset ist 26 Jahre alt, wohnt in der Nähe von Koblenz und arbeitet als Freie Journalistin und Texterin in den Bereichen Reisen, Lifestyle und Kultur. Auf ihrem Blog Journal of Life teilt sie Gedanken und Tipps mit ihren Lesern.

 

 

„Wein Nachts Markt“ in Traben-Trarbach

Wein Nachts Markt Traben-Trarbach Copyright: Mosel-Webcam

Der Weihnachtsmarkt in Traben-Trarbach an der Mosel ist nicht irgendein Weihnachtsmarkt. Das geht schon beim Namen los, denn offiziell heißt er „Wein Nachts Markt“. Wie sollte es auch anders sein, an der Mosel dreht sich natürlich alles um Wein. Das ist aber noch nicht alles, denn der Weihnachtsmarkt in Traben-Trarbach findet komplett unterirdisch statt. In insgesamt vier alten Weinkellern werden Glühwein, gebrannte Mandeln und andere Leckereien ausgeschenkt. Natürlich gibt es auch Kunsthandwerk, Geschenke und vieles mehr zu kaufen. Ein großer Vorteil der Keller ist die Unabhängigkeit vom Wetter.

Jenny und Basti / 22places

Egal ob es draußen schneit, hagelt oder eiskalt ist – in den Kellern herrscht immer eine gleichbleibende Temperatur und es ist trocken.

Jennys Eltern und ihre besten Freunde betreiben gemeinsam übrigens die Webseite mosel-webcams.de. Dort findest du alle Infos zu Öffnungszeiten, Shuttle-Bussen etc.: Weihnachtsmarkt in Traben-Trarbach. Und natürlich gibt es dort auch Live-Webcams vom Weihnachtsmarkt.

Jenny und Sebastian sind Blogger, Reisefotografen und Gründer des erfolgreichen 22places Online-Fotokurs. Die beiden leben und arbeiten ortsunabhängig und sind das ganze Jahr über mit ihren Kameras in der Welt unterwegs! Ihr Ziel: die 22 schönsten Orte der Welt finden. Auf ihrem Blog 22places  teilen sie ihre besten Fototipps und geben viele praktische Infos zu den von ihnen besuchten Reisezielen.

Weihnachtsmarkt Mainz

Foto: Sarah Waltinger

Als Meenzer-Mädche gehört der Mainzer Weihnachtsmarkt für mich zum Pflichtprogramm in der Adventszeit. Kaum etwas versetzt mich so schnell in weihnachtliche Stimmung, wie der Duft von gebrannten Mandeln, festlich dekorierte Stände und die Vorfreude auf den ersten Glühwein der Saison. Darum verbringe ich die Vorweihnachtszeit auch besonders gerne in meiner Heimat, anstatt um die Welt zu reisen. Mit dem Dom als Kulisse, ist der historische Weihnachtsmarkt auf dem Domplatz das Herz des Marktes. Hinter dem Dom, vorbei an den lebensgroßen Krippenfiguren vor der Gotthardkapelle geht der Markt weiter. Mit gemütlichen Holzfässern und -hütten ist hier ein romantisches Weihnachtsdorf vor dem Gutenberg Museum entstanden.

Sarah Waltinger / itchy feet

Um das Lagerfeuer lässt es sich bei einer Tasse Glühwein auch bei eisigen Temperaturen gut aushalten.
Wem der Trubel auf dem großen Markt zu anstrengend ist, der geht auf den Mainzer Winterzeit-Markt, der um den Fastnachtsbrunnen auf dem Schillerplatz aufgebaut ist. Denn hier geht es sogar am Wochenende deutlich gemächlicher zu und ihr spart euch das lange anstehen an den Glühwein- und Essensständen.
Alle Infos gibt es hier.

Hey, ich bin Sarah, gebürtige Mainzerin und schwärme – mit großer Leidenschaft – von dort aus, um die Welt zu entdecken. Mit meinem Blog möchte ich euch Lust aufs Reisen machen und meine Leser zu dem ein oder anderem Abenteuer inspirieren.

 

Schon ein Tipp für nächstes Jahr: Mittelalterlicher Weihnachtsmarkt Burg Lichtenberg

Mägde spazieren über beleuchtete Wege, Gaukler zeigen grinsend ihre Tricks und Ritter
marschieren stolz durch die Burganlage. Überall duftet es nach weihnachtlichen Gewürzen, Met,
frischem Brot und Grillgut. Der höchste Turm der alten Burgruine, Bergfried genannt, liegt ruhig
inmitten des Treibens, als hätte er stets ein Auge auf die Besucher, die sich zwischen den Ständen
mit Leckereien, Kunst und Handwerk tummeln. Wer den Aufstieg über die scheinbar niemals
endenden Stufen schafft, wird mit einer grandiosen Aussicht belohnt; über die weihnachtlich
erleuchtete Burgruine und über die umliegenden Orte, Felder und Hügel. Doch nicht nur dafür ist
er einen Besuch wert, der mittelalterliche Weihnachtsmarkt auf Burg Lichtenberg in der Pfalz. Von
Feuerspuckern bis mittelalterlicher Musikgruppe; von Lederwaren bis Pfeil und Bogen: Das
authentische Ambiente auf der alten Burgruine, die vielfältigen Kostüme und die regionalen
Spezialitäten mit weihnachtlicher Note befördern dich gefühlt direkt in die Vorweihnachtszeit um
1400. Versprochen!

Laura / YOURneys

Der mittelalterliche Weihnachtsmarkt findet jedes Jahr am Wochenende des ersten Advents auf Burg Lichtenberg statt. Neben zahlreichen Ständen mit Kunst, Handwerk und regionalen Spezialitäten sorgt ein Rahmenprogramm für das richtige Flair.

Laura ist Urpfälzerin im Großstadtdschungel: Geboren in Kusel lebt sie seit zwei Jahren in Berlin,
wo sie seit Anfang 2017 ihren Reise- und Alltagsblog YOURneys betreibt: Eine Ideen-Sammlung
für kleine Alltagsauszeiten, die Reiseplanung, die Zeit „on the road“ und für das Fernweh davor
oder danach.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.